Startseite
    Divers
    Insekten
    Lurche
    Nonsense
    Vögel
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/schakim

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
2 - Immer den Kamelen nach

Einmal kam ein Mann und sprach:
"Immer den Kamelen nach!
Kommt und lauft schnell hinter mir,
bin doch so ein Trampeltier!"

Oho! Ach, so!

Langsam ging's, gemach, gemach,
über Felder, welche brach -
Mäuschenstill und ohne Ton
kam es bald zur Stagnation.

Oho! Ach, so!

Irgend so ein Kobold, Zwerg,
rutschte von dem Tier mit Berg,
schrie sich seine Kehle wund,
steckte alsbald tief im Grund.

Oho! Ach, so!

Irgendwann, dann wieder froh,
standen staunend vor dem Zoo
Dromedar mit Reitersmann
und es fing von vorne an:

"Immer den Kamelen nach!
Nur gemach! Gemach! Gemach!
Langsam! Jeder kommt ans Ziel!
Ist das Leben nicht skurril!"

Und was zeigt uns die Geschicht?
Einen Schattenwurf ins Licht.
Einfallsreichtum, kaum nach Plan,
ruht in manchem hohlen Zahn.


Oho! Wie bin ich froh ...


Schakim
15.3.08 09:09


Werbung


Lösch das Licht

Bitte lösch das Licht am Schalter.
Bleib ein Weilchen hier, mein Falter.
Und dann geht's ans Eingemachte -
Was? Du denkst? - Nicht das Gedachte ...

Cremeweiss ist Papier aus Bütten -
Zornrot mancher Kopf, zerstritten -
Welch ein Funke jagt das Dichten.
Sieh, wie sich die Haare lichten ...

Was dem Herz mit Schmerz entsprungen,
ist dem Wort oft nicht gelungen -
Und man sieht sich dann verloren -
Ja! So ist das bei Autoren!


Schakim
2.3.08 16:29


An einem Morgen im März

Es dämmert und der Wind bläst draussen stark.
Die letzen Träume bauschen sich im Rauschen.
Ich wollte doch den Vogelstimmen lauschen -
Vergebens, denn sie fehlen heut im Park.

Die Büsche biegen sich zur Erde tief,
als wollten sie sie dort für kurz betreten.
Die Märzenbecher beugen sich zum Beten,
sie lesen ihren ersten Frühlingsbrief.

Der Sturm durchpflügt den Morgen rücksichtslos -
In absehbarer Zeit verschwindet dieser.
Dann wird die Amsel ihre Lieder singen.

Ich werde denken: "Ach, wie heftig blies er!"
und mich den Vögeln gleich zur Sonne schwingen.
Der Frühling meldet sich zurück - ganz gross!


Schakim
1.3.08 10:11


Berauschend

Wer möchte sich im Wald berauschen,
dem aufgewachten Zwitschern lauschen?
Wen zieht es aus dem Dämmerschlaf?
Wohl jenen, der den Frühling traf.
Im Wald, da ist es nicht mehr still!
Die Sonne lockt und jeder will
an lind und lauer Luft sich laben.
Du hörst den Specht und siehst nur Raben ...


Schakim
25.2.08 08:46


16. Kleiber

Wer klebt die Türe zu von meinem Haus?
Wer pfeift die andern Vögel aus?
Wer flitzt an Bäumen rauf und runter
und tut das wiederholt ganz munter?
Wer kann der quirlige Geselle sein,
der sich Insekten schnappt und Sämerei'n?
Wer kann nun diesen Wicht erkennen
und mir schnell seinen Namen nennen?


Schakim
21.2.08 08:52


Scherenschnitt

Ich bin ein Scherenschnitt im Leben wie
die Bäume draussen ohne Blätter - sieh!
Ich mach mir immer ein Stück Himmel frei,
versink dabei in meiner Träumerei ...

Und manchmal setz ich ein paar Masken auf,
verfolg die Sonnenuhr in ihrem Lauf.
Ich stehe mitten in dem goldnen Tor
und frage mich: Was steht mir noch bevor?

Da füllt sich plötzlich jeder Zwischenraum.
Voll Röte tanze ich durch einen Traum.
Was übrig bleibt, das ist ein Scherenschnitt,
der tausend Mal sich ändert und mich mit ...


Schakim
14.2.08 08:30


14 - Spinne

Wenn aus dem Augenwinkel eine Träne lacht
und im Bett ich müde liege,
da kann es Tag sein oder tiefe Nacht -
Es stört dabei kaum eine Fliege -
Doch, wehe, eine grosse, fette Spinne
versucht gerade hochzuklettern an der Wand,
verlier ich alle meine müden Sinne
und fang das Tierchen mit dem Becher in der Hand.
Bei manchem Zappler komm ich auch ins Staunen,
denn aus der Nähe ist gar mancher wunderschön.
Und wieder andre bringen mir die Launen:
Ich werd zum Helden, und es ist um sie geschehn!
Doch sterben muss schon lange keine Spinne mehr.
Ich stell den Becher vor das Fenster. Später ist er leer ...


Schakim
28.1.08 08:24


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung