Startseite
    Divers
    Insekten
    Lurche
    Nonsense
    Vögel
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/schakim

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wanderschaft

Manchmal macht das Wandern atemlos,
stille halten muss man lernen -
Sind auch Wünsche ewig, noch so gross,
viele werden sich entfernen ...

Rückwarts schauen macht das Leben
schimmernd wie ein kleiner Diamant,
wenn Erinnerungen schweben
funkelnd in die schöpfend leere Hand.

Taucht man erst noch in die Stille ein,
um sich selber zu entdecken,
schöpft man Kraft aus einem grössern Sein -
Hui, wie kann man Geister wecken!


~ Schakim ~
1.10.06 08:17


Werbung


Saftiger Morgen

Heute ist der Morgen saftig,
strömt der Regen doch wahrhaftig!
Draussen prasseln Tropfen nieder,
heftig, kräftig, immer wieder!

Die Natur in grauen Fluten,
keine trockenen Minuten!
Hey, du Petrus, du da oben,
denk bloss nicht, dass wir dich loben!

Oder denkst du - lass mich raten -
dieses Wetter lockt zum Waten
in den aufgeschwemmten Wiesen?
Lass die Störche von uns grüssen!


~ Schakim ~
1.10.06 08:38


Die neue Lust

Die neue Lust zum Wasser treten
beginnt in den Gemüsebeeten,
es braucht nur Stiefel, regenfeste
und eine ebensolche Weste,
ein heiteres Gemüt dazu -
Alsbald, da ist man Marabu,
von dieser innern Lust beseelt,
die Altbekanntes neu erzählt ...



~ Schakim ~
1.10.06 09:19


L'amour fou

L'amour fou, die schafft, was man sonst nie erschafft,
l'amour fou entwickelt die ganz grosse Kraft;
sie flüstert die zärtlichsten Worte ins Ohr -
Sie ist nicht gepixelt und kein Monitor!

L'amour fou ist Leidenschaft, Leidenschaft, Leidenschaft.

L'amour fou vergisst jene Wehmut im Herz -
L'amour fou wird anderer Leute ein Schmerz,
sobald sie erst merken, dass ihnen das fehlt,
was anderer Glück ist und diese beseelt.

L'amour fou ist Leidenschaft, Leidenschaft, Leidenschaft!
L'amour fou ist Leidenschaft!


~ Schakim ~
1.10.06 17:00


Schatzsuche

Hab' die Seiten aufgeschlagen,
unbeschrieb'ne Blätter,
fülle diese nun mit Fragen,
schreibe fett und fetter:
Wo befindet sich der Schatz?
Wo, an welchem Ort und Platz?

Höre hinter mir die Bitte
jede volle Stunde;
folge dieser aus der Mitte,
bin des Zeigers Runde,
welche im Sekundenschritt
vorwärts dreht schön Tritt auf Tritt.

Möchte mich zum Schatz bewegen,
biete ihm mein Denken -
Nichts! Er grinst breit und verwegen,
will mich nun versenken,
spricht davon, er sei nur Kram,
huscht vorbei mit Schattens Scham.

Eine neue Seite offen
zum Gedanken wischen
möchte wiederholtes Hoffen
ziemlich schlau auffrischen -
Nichts als Leere im Gehirn
runzelt eine Denkerstirn.



~ Schakim ~
1.10.06 18:28


Plastikliebe

Längst codiert und eingelesen
schenkt die Liebesbank
jedem Karten haltend Wesen
Flüsterwort und Dank.

Übern Bildschirm lasziv lächeln -
Alles funktioniert -
Voll bepackt mit lüstern Hecheln -
Wahnsinnsding passiert!

Und dies mit der Plastik-Karte -
Der Erfindung Dank -
öffnet sich die neue Sparte
stets mit vollem Tank!

Liebe durch den Schlitz geschoben,
immer schön nach Plan,
fühlt man sich dem Jetzt enthoben
voll im Grössenwahn!

Hinten wartet schon die Meute,
jeder möchte mehr -
Aber aufgepasst ihr Leute,
Irren tut sich schwer!


~ Schakim ~
1.10.06 23:48


Le temps de litige

Die Zeit des Streiten kann sehr fruchtbar sein
gemessen an den Dingen, die nichts brachten.
Die Ruhe kehrt von selber wieder ein,
denn auch zerstritt'ne Seelen schmachten
nach dem Sonnenschein.


@ Schakim @
2.10.06 00:40


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung